Die Schwebefähre ist eine der Letzten Ihrer Art und gleitet seit 1913 unter der Eisenbahnhochbrücke, an 12 Stahlseilen hängend, über den Nord-Ostsee-Kanal, ohne die Wasseroberfläche zu berühren.  Sie verbindet Rendsburg (Nordseite) und Osterrönfeld (Südseite).

 

 

Auf der Nordseite wurde 1997 eine Schiffsbegrüßungs-anlage eingerichtet.  Die Schiffe, die die Eisenbahnhoch-brücke passieren, werden dort mit ihrer Nationalhymne und Flaggengruß empfangen.  Die Zuschauer erhalten gleichzeitig über Lautsprecher Informationen über den Heimat- und Zielhafen, den Schiffstyp, die Größe, die Ladung bzw. die Anzahl der Passagiere uvm.